Wie alles begann

Die Geschichte des Bauunternehmens Mahlstedt begann am 28. Juli 1984, als Friedhelm Mahlstedt vor der Handwerkskammer Lüneburg-Stade seine Prüfung zum Maurermeister erfolgreich bestand.

Ein Jahr später wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und meldete sein Gewerbe - noch mit Sitz in der Schützenstraße - bei der Gemeinde Ganderkesee an.

Schnell sprach es sich herum, dass hier ein junger Unternehmer sein Fach verstand. Es gelang ihm, mit den sich abzeichnenden positiven Perspektiven und seinem Optimismus auch seinen Schwager zu begeistern und mit ins Boot zu holen.

Architekt Karl-Heinz Heusmann

So wurde im Mai 1985 die Kommanditgesellschaft in die Handwerksrolle eingetragen.

Mit der wachsenden Zahl der Aufträge wuchs auch die Zahl der Mitarbeiter kontinuierlich. Schon bald wurde ein eigener Architekt zur Verstärkung des Teams  gewonnen, um auch anspruchsvolleren Aufgaben gerecht zu werden zu können.

 

Bedingt durch die dynamische Geschäftsentwicklung, wurde es für das aufstrebende Unternehmen an der Schützenstraße bald zu klein.

 

An der Delmestraße in Ganderkesee, dem heutigen Firmensitz, konnte ein ca. 5.000 m² großes Gelände erschlossen werden, das einem 500 m² großen Hochregallager, einem Wohn- und Bürogebäude, dem Fuhrpark und der umfangreichen Baustellenausrüstung ausreichend Raum bot. Auch die zahlreichen Baugeräte sowie 400m² Stahlgerüst konnten hier sachgerecht untergebracht werden.

Teilansicht: Halle und Lagerplatz

 

Im März 1990 erfolgte der Umzug in das neue Domizil. Waren es damals noch 10 Mitarbeiter, die die wachsende Zahl von Aufträgen zu bewältigen hatten, arbeiten heute 30 Fachkräfte im Unternehmen, die zum Teil auch selbst ausgebildet wurden.

Timo Mahlstedt - Maurer- und Betonbau- Meister

 

Mit Stolz erfüllt es den Firmengründer, Friedhelm Mahlstedt - in Ganderkesee nur Fidi genannt - dass sein Sohn Timo  in seine Fußstapfen getreten ist.

Er hat erfolgreich die Meisterschule absolviert und die Prüfung zum Maurer- und Betonbaumeister als Jahrgangsbester bestanden, beste Voraussetzung also, seinen Vater  in der Geschäftsführung der seit dem 01.01.2016 umfirmierten Gesellschaft zu unterstützen.

 

Kunden findet das Unternehmen längst nicht mehr nur am eigenen Standort.

 

Mittlerweile gehören private und gewerbliche Bauherren, Institutionen und kommunale Einrichtungen aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Nordrhein-Westfalen zu seinen zufriedenen Kunden.